Coaching-Prozess "Kein Mensch kann bestimmen, wohin er geboren wird, aber jedes Kind muss eine Chance haben!"

Falls Sie Interesse haben dieses Programm in Ihrer Beratungsstelle im Rahmen eines Coaching-Prozesses umzusetzen, dürfen Sie folgende Inhalte und Leistungen erwarten:

  • ein vorgeschaltetes Informationsgespräch mit Leitung/Geschäftsleitung/Träger zur Motivations- und Zielbestimmung
  • Langfristig angelegter Teamprozess für eine nachhaltige Veränderung des Beratungsstellenalltags
  • regelmäßige Coaching-Termine in Ihrer Beratungsstelle (ca. 10 Treffen in 3 Jahren)
  • Es wird ein "Fahrplan" erstellt, der sich nach Ihren Möglichkeiten, Inhalten und regionalen Besonderheiten richtet
  • Entlastung der Mitarbeiter/-innen durch klare interne und externe Handlungs- und Kooperationsvereinbarungen im Umgang mit Kindern von suchtbelasteten Müttern und Vätern
  • Handlungssicherheit und Aufgabenteilung - ein positiver Imagewechsel der Beratungsstelle
  • ein fachlicher Austausch und Begleitung durch Kolleg/-innen, die praktische Erfahrung in dieser Arbeit haben
  • Erfassung und Dokumentation der Kinder